Im Notfall

Notaufnahme Rotkreuzklinik Wertheim
Tel. 09342/303-0  
(24 Stunden besetzt)

Adresse:
Rotkreuzklinik Wertheim
Rotkreuzstraße 2
97877 Wertheim
Anfahrt

Die Zentrale Notaufnahme finden Sie im Erdgeschoss, schräg gegenüber dem Eingang.

Bei Verdacht auf akuten Schlaganfall oder Hirnhautentzündung, unklarer Bewusstlosigkeit, frischen Lähmungen, epileptischen Anfällen:
Schlaganfallstation der Rotkreuzklinik Wertheim
Tel. 09342/303-4030 (24 Stunden besetzt)

Weitere Notrufnummern:
Notruf für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst: 112
Kassenärztliche Notrufnummer: 116 117

Nach oben

Dr. med. Dietmar W. Geiger

Dr. med. Dietmar W. Geiger, Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin – Pneumologie und Beatmungsmedizin

Chefarzt
Innere Medizin – Pneumologie und Beatmungsmedizin

  • Facharzt für Innere Medizin, Allgemeinmedizin, Pneumologie, Allergologie, Notfall-, Sport- und Palliativmedizin
  • Medikamentöse Tumortherapie, Röntgendiagnostik (Thorax)

dietmar.geiger@swmbrk.de

  • Lebenslauf
    • Seit 07/2018: Chefarzt der Abteilung Innere Medizin – Pneumologie und Beatmungsmedizin, Rotkreuzklinik Wertheim
    • 07/2015 – 06/2018: Leitender Oberarzt und Chefarzt der Klinik für Erkrankungen der Atmungsorgane, Bezirksklinikum Obermain-Kutzenberg
    • 04/2014 – 05/2015: Chefarzt der Medizinischen Klinik III – Pneumologie, HELIOS St. Elisabeth-Krankenhaus Bad Kissingen
    • 02/2004 – 03/2014: Leitender Oberarzt und Chefarztstellvertreter in der 2. Medizinischen Klinik der Klinik Löwenstein, Zentrum für Pneumologie, Thorax- und Gefäßchirurgie
      • 2009: Zentrumskoordinator des Lungenkrebszentrums (DKG)
    • 05/1999 – 01/2004: Assistenzarzt in den Asklepios Fachkliniken München-Gauting, Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie
    • 02/1993 – 04/1999: Assistenzarzt in der Inneren Abteilung des Kreiskrankenhauses Wangen im Allgäu
      • 01/1997: Oberschwabenklinik Ravensburg gGmbH - Krankenhaus Wangen
    • 02/1992 – 04/1993: Assistent in der Praxis für Allgemeinmedizin Dr. med. A. und H.M. Dieter, Bodelshausen
    • 22.06.1992: Approbation als Arzt
    • 12/1990 – 06/1992: Arzt im Praktikum in der Chirurgischen Klinik der Städtischen Krankenanstalten Esslingen - Allgemein-, Unfall- und Gefäßchirurgie
    • 19.02.1991: Promotion über den Erweiterten Suizid bei Prof. Dr. H.J. Mallach am Institut für Gerichtliche Medizin der Universität Tübingen
    • 1984 – 1990: Studium der Medizin an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
  • Mitgliedschaften
    • Mitglied der European Respiratory Society
    • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin
    • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin
    • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin
    • Mitglied der Sportärzteschaft Württemberg im Dt. Sportärztebund
    • Mitglied der Deutschen Krebsgesellschaft
  • Schwerpunkte
    • Prüfarzt in der Durchführung klinischer Studien, mit über 45 Phase II und III Studien, GCP-Training
    • Qualifikation als Transfusionsbeauftragter/-verantwortlicher 2004
    • Fortbildungskurs für Hygienebeauftragte 1989
    • Fachkunde Bronchoskopie
    • Fachkunde Sigmoido-Koloskopie
    • Fachkunde im Strahlenschutz für das Gesamtgebiet der Röntgendiagnostik mit CT
    • Fachkunde der Echokardiographie und Sonographie der extra-kraniellen hirnversorgenden Arterien, abdominellen und retroperitonealen Gefäße
    • Fachkundenachweis Rettungsdienst mit Teilnahme am Notarztdienst
  • Publikationen

    • Photodynamische Therapie in der Pneumologie
    F. Stanzel, K. Häußinger, D. Geiger, J. Pichler, W. Sauer, H. Stepp
    Pneumologie 07, 2000
    • Pulmonale Infiltrate mit Bluteosinophilie bei einer 62-jährigen Patientin
    M. Kohlhäufl, N. Weber, A. Morresi-Hauf, D. Geiger, H. Raith, K. Häußinger
    Der Internist 08, 2003
    • Churg-Strauss-Syndrom unter Therapie mit Leukotrienantagonisten
    Der Bayerische Internist 5, 2003
    • Drittlinientherapie mit Gefitinib beim nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinom
    J. R. Fischer , U. Haffner, G. M. Dietrich, B. Spahlinger, D. Geiger, H. Lahm
    Pneumologie 5, 2005
    • Erfolgreiche individualisierte zielgerichtete Gefitinib-Therapie beim NSCLC nach prädiktiver Mutationsanalyse des EGF Rezeptors
    J. R. Fischer, D. Geiger, U.-J. Haffner, H. Lahm
    Pneumologie 4, 2007

  • Preise und Auszeichnungen
    • 2003: Posterpreis für Thoraxwandinfiltration und Stichkanalinvasion beim malignen Pleuramesotheliom, 27. Dreiländertreffen DEGUM-SGUM-ÖGUM, Bregenz